Lexikon zur Dysphagie

Aspiration

Die Aspiration ist eine Störung im Schluckablauf, bei der Teile des Bolus bis unterhalb der...

deglutitiv

Deglutitiv (Adj.) bedeutet übersetzt „das Schlucken betreffend“. Bei bildgebenden Verfahren zur Schluckuntersuchung werden drei wichtige...

Drooling

Die Bezeichnung Drooling steht für das Austreten von Speisen und Getränken während des Schluckaktes aus...

Götterspeise

Götterspeise eignet sich vor allem in der Geschmacksrichtung Waldmeister als Testkost in halbfester Konsistenz. Durch...

GUSS

Der Gugging Swallowing Screen (GUSS) ist ein Screening für die klinische Schluckuntersuchung von Michaela Trapl....

Larynxelevation

Larynxelevation bezeichnet die superiore (nach oben gerichtet) und anteriore (nach vorn gerichtet) Bewegung des Kehlkopfs...

Leaking

Wenn Speisen oder Getränke vor Auslösen des Schluckreflexes in den Pharynx gelangen, spricht man von...

Malnutrition

Malnutrition steht für eine Mangelernährung. In Zusammenhang mit der Dysphagie kann eine Malnutrition auftreten, wenn...

npo

Die Abkürzung npo steht für „nihil/non/nulla per os“. Sie wird als medizinischer Fachbegriff benutzt um...

PAS

PAS steht für penetration aspiration scale (Rosenbek et al. 1996) und ist eine Skala um...

Penetration

Penetration ist eine mögliche Störung im Schluckakt. Bei der Penetration gelangen Teile des Bolus in...

Residuen

Wenn Teile des Bolus postdeglutitiv im Pharynx bei einer FEES zu sehen sind, spricht man...

Retention

Retention ist der Vorgang, bei dem Residuen entstehen. Bei der Beschreibung der Beobachtungen einer FEES...

velo-pharyngealer Verschluss

Der velo-pharyngeale Verschluss bezeichnet die Anspannung des Gaumensegels im Übergang von der oralen zu pharyngealen...

Zungenstempel

Zungenstempel ist ein Begriff aus der funktionellen Betrachtung des Schluckaktes und bezeichnet die Stempelwirkung der...