Pathologie bei einer FEES

Störung nach Phase

Die Hinweise auf Störungen im Schluckakt, die während einer FEES beobachtet werden können, lassen sich den zeitlichen Phasen zuordnen.


Prädeglutitive Störungen

Die häufigste prädeglutitive Störung ist das Leaking. Also das Abgleiten von Bolusteilen oder des gesamten Bolus vor Auslösen des Schluckreflexes in den Pharynx.

Bei diesem Leaking wird die Risikoabschätzung für den Schluckakt über die Menge und über den Weg der Testkost vorgenommen. Gelangen Teile des Bolus durch Leaking bis in die Valaeculae spricht dies für ein geringeres Risiko, als wenn erhebliche Mengen über den Sinus piriformis bis zu den Aryknorpeln vordringen.

Sofern es durch Teile des Bolus prädeglutitiv schon zu Penetration oder Aspiration kommt, steigt der Schweregrad der Dysphagie.


Intradeglutitive Störungen

Intradeglutitiv kann es zu Penetration und auch Aspiration kommen. Durch das White out sind sie intradeglutitiv allerdings nicht direkt zu beobachten.

Direkt nach dem White out, sobald sich der Kehlkopf senkt und die Epiglottis wieder in ihre Ausgangsstellung bewegt, können aber Hinweise sichtbar sein, die auf Penetration oder Apsiration hinweisen. Ist es beispielsweise bis zum Auslösen des Schluckreflexes nicht zu Penetration gekommen, befinden sich aber nach dem White out Reste des Bolus auf der Innenseite des Aditus Laryngis oder auf den Stimmlippen, dann sind diese aller Wahrscheinlichkeit nach intradeglutitiv dorthin gelangt – ist es intradeglutitiv also zu Penetration gekommen.

Ebenso verhält es sich auch mit dem Nachweis intradeglutitiver Aspiration. Wenn direkt nach dem White out bei einem Closeview aspirierte Bolusteile auf der Innenseite des Schildknorpels erkennen, dann spricht das für eine intradeglutitive Aspiration.


Postdeglutitve Störungen

Sofern sich postdeglutitiv Residuen erkennen lassen, ist es wichtig, diese konkret zu lokalisieren um eine Aussage über die Ursache treffen zu können.

Tabelle 2: Ursachen für Retention und Residuen je nach Lokalisation

LokalisationPathophysiologie
Nasopharynxvelopharyngealer Verschluss ↓
PharynxhinterwandPharynxkontraktion ↓
VallaeculaeZungenbasisretraktion ↓
Epiglottisinversion ↓
Sinus PiriformisÖffnungsstörung des Oberen Ösophagus-Sphinkter
Pharynxkontraktion ↓
Laryngeale EpiglottisLarynxelevation ↓
Zungenbasisretraktion ↓
AryknorpelVorwärtsbewegung der Aryknorpel ↓